Arteriosklerose (Arterien-Verkalkung) - hhm-archiv-medinhaltsstoffe

Title
Direkt zum Seiteninhalt
MED(izin) Körper > A
Arteriosklerose
Arterien-Verkalkung



was ist das
  • entsteht in 20-40 Lebens-Jahren - 5.12.2016
    • bis erste Beschwerden entstehen - 5.12.2016
      • die betroffenen Organe werden unter Belastung schlecht mit sauerstoff versorgt - 5.12.2016

      • die Folge Schmerzen - 5.12.2016
        • am Herz .. angina pectoris - 5.12.2016
        • am Magen/Darm .. nach den Mahlzeiten .. angina abdoninalis  .. dann starke schmerzhafte Koliken - 5.12.2016

        • im Extremfall - 5.12.2016
          • Herzinfakt - 5.12.2016
          • Darminfarkt - 5.12.2016
          • Schlaganfall (gehirn) - 5.12.2016
          • auch meistens Arterien von - 5.12.2016
            • Bauch - 5.12.2016
            • Becken - 5.12.2016
            • Bein - 5.12.2016
              • Schaufensterkrankheit (wegen Schmerzen gezwungen stehen zu bleiben) - 5.12.2016


im dritten Statium - 5.12.2016
  • treten die Schmerzen auch in ruhe auf - 5.12.2016
    • zb. wenn die Beine hochgelegt sind (im Schlaf) und die Schwerkraft den Blutfluß nicht unterstützt - 5.12.2016

im vierten Stadium - 5.12.2016
  • stirbt das betroffene Gewebe ab - 5.12.2016
  • das am weitesten Entfernte zuerst (also die Zehen) - 5.12.2016


weitere sichtbare symptome - 5.12.2016
  • Heilungsstörungen der Haut - 5.12.2016
  • abnahme der Behaarung - 5.12.2016
  • bläulicher Hautton - 5.12.2016


Krankhafte Ablagerungen
(an den Gefäßwänden (Verengung der Arterien))
  • von/besteht aus/kann bestehen aus
    • Kalk - 1.12.2012
    • Cholesterin - 1.12.2012
    • Calcium + Cholesterin - 14.3.2013

    • an Bauch - 5.12.2016
    • an Bein - 5.12.2016



wie entsteht "das"
  • bei zu hohem Blutdruck* - 01-12-2012
  • bei Nierenschwäche* - 01-12-2012
  • bei geschädigten Wänden der Arterien* - 01-12-2012
  • Risiko steigt deutlich.. bei zu hohen Cholesterin-Werten* - 01-12-2012
  • Risiko steigt deutlich.. bei Rauchern* - 01-12-2012
  • Risiko steigt deutlich.. bei Diabetikern* - 01-12-2012
  • *.. bleiben Fettstoffe an den Innenwänden haften.. weitere Stoffe kommen dazu.. die Gefäßwände verhärten sich.. der Blutfluß wird behindert - 01-12-2012


wie kann man "das" verhindern/vorbeugen - 5.12.2016
  • gesunde cholesterinarme Ernährung - 01-12-2012
  • Bewegung - 5.12.2016
    • regelmäßige lange Spaziergänge (man sagt mindestens 1/2 Stunde am Tag/jeden tag) sind besser als 1 mal im Monat ins Fit-Studio) - 01-12-2012
    • bei Schreibtischarbeit .. stündlich kleine Übungen 3-5 minuten - 5.12.2016
      • stretche dich - 5.12.2016
      • kleine kriese mit den Armen - 5.12.2016
      • Rumpfbeuge .. vor, zurück, zur seite - 5.12.2016
      • Zehen mit den Fingern berühren - 5.12.2016
      • schüttel die Beine aus .. Hampelmann machen - 5.12.2016

  • trinken - 5.12.2016
    • trinke warmes Wasser - 5.12.2016
    • kaltes Wasser ist bekannt dafür das es Venen verschließt - 5.12.2016

  • heißes Bad - 5.12.2016
    • 20-30 minuten - 5.12.2016

  • kein Stress .. Meditadion - 5.12.2016
  • Rauchen aufhören - 01-12-2012
  • Obst und Gemüse essen - 01-12-2012
  • wenig Fette - 01-12-2012
  • Übergewicht reduzieren - 01-12-2012
  • viel Flüssigkeit trinken - 01-12-2012
  • Knoblauch - 01-12-2012
  • Omega-3-Fettsäuren (mindert Ablagerungen in den Arterien) - 01-12-2012
  • Heilfastenkuren - 01-12-2012
  • 1 Obsttag/Woche - 01-12-2012
  • Wechselfußbäder - 01-12-2012
  • Ausreichende Vitaminversorgung - 01-12-2012


mögliche positive Pflanzen
  • Blasentang gewöhnlicher – 8.5.2014
  • Erdrauch gemeiner – 8.5.2014
  • Frauenmantel gewöhnlicher – 8.5.2014
  • Holunder schwarzer – 8.5.2014
  • Löwenzahn – 8.5.2014
  • Mädesüß – 8.5.2014
  • Mistel – 8.5.2014
  • Artischocke – 9.5.2014
  • Gartenbohne – 9.5.2014
  • schwarze Johannisbeere – 9.5.2014
  • Knoblauch – 9.5.2014
  • Koriander – 9.5.2014
  • Lauch – 9.5.2014
  • Olivenbaum – 9.5.2014
  • Pfeffer spanischer – 9.5.2014
  • Roggen – 9.5.2014
  • Sojabohne – 9.5.2014
  • Sonnenblume – 9.5.2014
  • Zitronenbaum – 9.5.2014


in diesem zusammenhang wichtig zu wissen - 11.8.2016
  • Sonne reduziert Cholesterin - 11.8.2016
  • Bewegung reduziert ablagerungen (bringt elastizität) - 11.8.2016
    • besser 3 mal die Woche 1/2 Stunde - 11.8.2016
    • als 1 mal die Woche 3 Stunden - 11.8.2016
    • Radfahren - 11.8.2016
    • Schwimmen - 11.8.2016
    • Laufen - 11.8.2016
    • Gehen - 11.8.2016
  • Ernährung - 11.8.2016
    • Preiselbeeren - 11.8.2016
    • Heidelbeeren - 11.8.2016
    • schwarze Johannisbeeren - 11.8.2016
    • Trauben - 11.8.2016
    • grüner Tee - 11.8.2016
    • schwarzer Tee - 11.8.2016
    • Nüsse - 11.8.2016
    • Knoblauch - 11.8.2016
    • Pflanzenöl - 11.8.2016
    • Fisch - 11.8.2016
    • Gläschen Rotwein - 11.8.2016
    • Obst - 11.8.2016
    • Gemüse - 11.8.2016
    • Salat - 11.8.2016
    • weniger als 300 mg Gesamtcholesterin am Tag - 11.8.2016
    • Ballaststoffe > 30g / tag - 11.8.2016
    • wenig Zucker - 11.8.2016
    • wenig Salz ..  besser Kräuter, Gewürze - 11.8.2016
    • ungesättigte Fettsäuren .. omega-3 - 11.8.2016
      • Fließeigenschaften des Blutes werden verbessert - 11.8.2016
      • Arterien bleiben elastisch - 11.8.2016
      • entzündungshemmen - 11.8.2016
      • Rapsöl - 11.8.2016
      • Walnußöl (doppelt als olivenöl) - 11.8.2016
      • Olivenöl - 11.8.2016
    • gefährlich ist/soll sein - 11.8.2016
      • Salami - 11.8.2016
      • Butter - 11.8.2016
  • Gefäse dicht Prozeß - 11.8.2016
    • einmal in gang gesetzt - 11.8.2016
      • und keine Gegenmaßnahmen - 11.8.2016
        • ist es nur eine Frage der Zeit ..  das Gefäße dicht werden (verstopfen) - 11.8.2016
          • und einmal verstopft ist schwierig wieder frei zu kriegen .. wenn überhaupt !!! - 11.8.2016
            • am häufigsten betroffen - 11.8.2016
              • Herzkranzgefäße - 11.8.2016
              • Hauptschlagadern - 11.8.2016
              • Gehirnarterien - 11.8.2016






Quellen LINKs VIDEOs



Arterienverkalkung - Arteriosklerose - und Angiografie (Film 8 BIOTRONIK) - Animation Medizin



rausgeschrieben aus Video
7 Lebensmittel gegen Arterienverkalkung - Arterien natürlich reinigen - Arteriosklerose - 12.10.2017
1 Zimt (reduzierst Du die Fette in Deinem Blut.. stoppt den Aufbau von Plaque.. steigert den Stoffwechsel.. reduziert auch das schlechte Cholesterin um bis zu 25%) - 12.10.2017
2 Granatapfel (nach einer einjährigen Einnahme die Ablagerungen bis zu 35% in der Halsschlagader reduzieren) - 12.10.2017
3 Wassermelone (hilft dem Körper Stickstoffmonoxid zu produzieren welches wiederum die Blutgefäße erweitert.. dieses senkt den Blutdruck) - 12.10.2017
4 Moosbeeren (Moosbeeren senken das Risiko zu Herzerkrankungen um bis zu 40%) - 12.10.2017
5 Kurkuma (Curcumin reduziert die Fettablagerungen in den Arterien um bis zu 25%)(verringert auch entzündungen die die arteriosklerose fördern) - 12.10.2017 - 19.10.2017
6 Spargel (reduziert den Druck in unserem Arteriennetz und entlastet damit das Herz) - 12.10.2017
7 Knoblauch (Allicin, das im Knoblauch enthalten ist, schützt die Blutgefäße vor  gefährlichen Ablagerungen und kann die Blutfettwerte senken) - 12.10.2017



Arterienverkalkung - Lehrvideo der Dr Rath Gesundheitsallianz











gern geschehen !

Zurück zum Seiteninhalt