Methionin - hhm-archiv-medinhaltsstoffe

Title
Direkt zum Seiteninhalt
MIKRONÄHRSTOFFE & Nahrung > A > Aminosäuren
Methionin
wichtig für Fettstoffwechsel.. Leberfunktion.. Hirnfunktion



alles ohne Datum 7.6.2019

Verwertung im Körper
  • Überschuß von Methionin
    • fördert Krebswachstum - 2.7.2018
    • Fettzunahme2.7.2018


mögliche Wirkung
  • Methionin trägt zur Bildung von vielen Stoffen im Körper bei
  • (auch zur Synthese.. Anregung.. Abbau vieler Stoffe im Körper benötigt)
    • Hormonen
    • Neurotransmittern
    • Nukleinsäuren
    • Adrenalin
    • Carnitin
    • Cholin
    • Kreatin
    • Melatonin
  • trägt dazu bei übermäßige Fetteinlagerungen in der Leber zu verhindern
  • unterstützt die Regeneration der Leber und Nieren
  • hat eine harnsäuernde Wirkung
  • wirkt antioxidativ
  • kann entgiften/abbauen
    • Schwermetalle Blei
    • Histamin
    • Ammoniak
  • schützt möglicherweise auch vor Strahlenschäden
  • wird für den Stoffwechsel von Selen benötigt
  • ist außerdem besonders aktiv im Gehirn.. es hat antidepressive Wirkungen



zusatzINFOs
  • Methionin ist eine essentielle schwefelhaltige Aminosäure
    • liefert dem Körper Schwefel sowie Methylgruppen
  • Methionin ist eine Vorstufe der Aminosäuren Cystein und Taurin und des Antioxidans Glutathion



kommt vor in
  • Fisch
  • Fleisch
  • Brokkoli
  • grüne Erbsen
  • Rosenkohl
  • Spinat
  • Ei
  • Vollkornbrot
  • Reis






gern geschehen !

Zurück zum Seiteninhalt