J-INDEX alles Mögliche - hhm-archiv

Title
Direkt zum Seiteninhalt
alles Mögliche
J-INDEX alles Mögliche


123
a
b
c
d
e
f
g
h
i
j
k
l
m
n
o
p
q
r
s
t
u
v
w
x
y
z





Johnny Cash




Quellen LINKs VIDEOs



(Ghost) Riders In the Sky (American Outlaws: Live at Nassau Coliseum, 1990)
28.10.2019
3:17
The Highwaymen
107.000 Abonnenten
The Highwaymen performing "Ragged Old Flag" from American Outlaws: Live at Nassau Coliseum, 1990
Listen to The Highwaymen: https://Highwaymen.lnk.to/listenYD​

Follow The Highwaymen:
Facebook: https://Highwaymen.lnk.to/followFI​
Spotify: https://Highwaymen.lnk.to/followSI​

Chorus:
Yippie yi ooh
Yippie yi yay
Ghost riders in the sky

#TheHighwaymen​ #GhostRidersInTheSky​ #AmericanOutlaws​
Musik in diesem Video
Mehr erfahren
Mit YouTube Premium ohne Anzeigen anhören
Titel
(Ghost) Riders in the Sky (Live at Nassau Coliseum, Uniondale, NY - March 1990)
Interpret
The Highwaymen, Willie Nelson, Johnny Cash, Waylon Jennings, Kris Kristofferson
Lizenziert an YouTube durch
SME (im Auftrag von Columbia Nashville Legacy); LatinAutorPerf, PEDL, ASCAP, LatinAutor - Warner Chappell, UNIAO BRASILEIRA DE EDITORAS DE MUSICA - UBEM und 10 musikalische Verwertungsgesellschaften



Johnny Cash - Hurt (Official Music Video)
13.9.2019
3:48
Johnny Cash
940.000 Abonnenten
REMASTERED IN HD! UP TO 4K!
Music video by Johnny Cash performing Hurt. (C) 2002 American Recording Company, LLC
#JohnnyCash​ #Hurt​ #Remastered​
http://vevo.ly/ppWJIT​
Musik in diesem Video
Mehr erfahren
Mit YouTube Premium ohne Anzeigen anhören
Titel
Hurt
Interpret
Johnny Cash
Songwriter
Trent Reznor
Lizenziert an YouTube durch
UMG (im Auftrag von American Recordings Catalog P&D); CMRRA, LatinAutorPerf, Kobalt Music Publishing, UMPI, ASCAP, AMRA, UMPG Publishing, LatinAutor und 12 musikalische Verwertungsgesellschaften







Julian Assange Wikileaks





Quellen LINKs VIDEOs


Der Fall Assange: UN-Sonderberichterstatter sieht Verschwörung gegen Wikileaks-Gründer
6.2.2020
ZDFheute Nachrichten
44.600 Abonnenten
Mehr als 130 Politiker, Künstler und Journalisten fordern die sofortige Freilassung von Wikileaks-Gründer Julian Assange.
In einem gemeinsamen Appell, der am Donnerstag in Berlin vorgestellt wurde, rufen sie Großbritannien dazu auf, den 48-Jährigen aus medizinischen und menschenrechtlichen Gründen aus der Haft zu entlassen. Zu den Unterzeichnern der Erklärung gehören unter anderen zehn ehemalige Bundesminister wie der frühere Außenminister Sigmar Gabriel (SPD), der Enthüllungsjournalist Günter Wallraff und die Schriftstellerin Elfriede Jelinek.
Seit April sitzt Assange im Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh im Osten Londons. Die USA fordern seine Auslieferung. Sie werfen ihm vor, der Whistleblowerin Chelsea Manning geholfen zu haben, geheimes Material über US-Militäreinsätze zu veröffentlichen.
Zuvor hatte er sich sieben Jahre lang in der ecuadorianischen Botschaft in London verschanzt, um einer Auslieferung nach Schweden wegen Vergewaltigungsvorwürfen aus dem Jahr 2010 zu entgehen.
Inzwischen hat die schwedische Justiz die Vergewaltigungsvorwürfe gegen Assange fallengelassen. Die USA verlangen seit Jahren die Auslieferung des Wikileaks-Gründers, dem sie wegen Geheimnisverrats den Prozess machen wollen. Wikileaks hatte geheime US-Dokumente unter anderem über den Irak-Krieg veröffentlicht.
Sein Gesundheitszustand gilt allerdings als schlecht. Der UN-Sonderberichterstatter für Folter, Nils Melzer, kam bereits im vergangenen Jahr zu dem Ergebnis, Assange zeige typische Anzeichen von „psychologischer Folter“.
------
Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren.
Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen.
Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf https://www.ZDFheute.de.
#wikileaks #Assange #nachrichten
Kategorie
Nachrichten & Politik







gern geschehen !

Zurück zum Seiteninhalt